Tytuł Studia Germanica Gedanensia
ISSN 1230-6045
Wydawca Uniwersytet Gdański
Inne tytuły
Udostępnij
Liczba artykułów w woluminie: 18
Studia Germanica Gedanensia
2015, Tom 32

Tytuł artykułu    Autorzy Strony Czynności
Vorwort Sławomir Leśniak s. 7-15
Das postkathartische Moment moderner Essayistik : zum  Essay „Der blinde Schütze“ von Rudolf Kassner Balasundaram Subramanian s. 16-24
Was ist kein Essay? Karol Sauerland s. 25-29
Henkel, Brücke und Tür : ein kurzer Kommentar zu Georg Simmels Essayismus Wolfgang Müller-Funk s. 30-36
Wissenschaft? Literatur? „Alles verschlingende Unform“? : der Essay aus feldtheoretischer Perspektive Magdalena Maria Bachmann s. 37-46
Essay und Essayismus bei Robert Musil und Kathrin Röggla : Versuch eines Vergleichs Ewa Wojno-Owczarska s. 47-63
Erika Manns Essays Petra Buchta s. 64-72
Prolegomena zu einem Begriff des Essays ausgehend von Walter Benjamins „Erkenntniskritischer Vorrede“ Sarah Scheibenberger s. 73-82
Brocken und Schnipsel : Elfriede Jelineks Essay „Die endlose Unschuldigkeit“ (1970) Anne Schülke s. 83-92
Unbehagen am historischen Erbe: Ingeborg Bachmanns essayistische Schriften der 60er Jahre Joanna Firaza s. 93-102
Der Essay als gesetzte Gattung Essay(ismus) und Dekonstruktion Peter Clar s. 103-112
Drei autobiografischeDimensionen der Essayistik von Czesław Miłosz Rafał Pokrywka s. 113-121
Das Ich als essayistische Figuration : zum Problem der Methodologie in Siegfried Kracauers „History“ Matthias Schmidt s. 122-131
Bemerkungen zur ästhetischen Komponente des philosophischen Essays: zum Beispiel „Karl Kraus“ von  Walter Benjamin Kamilla Najdek s. 132-138
Die Essayistik von Albert Drach Bemerkungen zum Antagonismus von Ursprünglichkeit und Künstlichkeit in seinen Essays und fiktionalen Werken Robert Kowalski s. 139-150
Zwischen Tagebuch und Essay – Anmerkungen zu R.M. Rilkes Aufsatz über Puppen Tomasz Ososiński s. 151-158
Universität Gdańsk. Internationale Konferenz. Der deutsche Essay und Essayismus von der Romantik bis zur Postmoderne. Gdańsk, 27. bis 29. Juni 2014 Maria Magdalena Bachmann Marion Brandt Petra Buchta Peter Clar Joanna Firaza Sławomor Leśniak Kamilla Najdek Tomasz Ososiński Sarah Scheibenberger Matthias Schmidt Anne Schülke Balasundaram Subramanian s. 159-170
Über die Autorinnen und Autoren s. 171-174